Du kennst das sicher als Teilnehmerin in einem Online Kurs:

Du bist heiß auf all die Zusatzoptionen der Online Kurse, die kostenlos obendrauf geliefert werden. Hörst von all den tollen erfolgreichen Teilnehmerinnen des letzten Kurses in den Testimonials. Du träumst schon lange davon mit Deinem Business durchzustarten. Jeden Tag gibt es neue Angebote:

Ein Blick auf Deinen Kontoauszug oder Deiner Festplatte zeigt, dass auch Du eine Vielzahl von Freebies mit tollen Namen besitzt. Das Freebie alleine würde reichen, dass Du damit du einen Schritt weiterkommst.

Häufig läuft das so: Die Online Kurse sind mit tollen Sachen und mit Goodies vollgepackt. Zusätzlich existiert noch eine Facebook Gruppe mit täglichen Posts und ein Forum. Pro Woche gibt es dann x- neue Aufgaben im Online Kurs.

Das Resultat ist meist das selbe. Der alte Pareto wusste schon: Maximal 20% schließen die Online Kurse in der vorgesehenen Zeit ab.
Was steckt bei den Online Kursen dahinter?

Die Kurse sollen doch helfen beweisen, wie toll der Unterricht ist!

Ja genau – beweisen

Der Anbieter möchte beweisen, dass er gut (genug) ist.  Dahinter steht die Angst des Anbieters, nicht gut genug zu sein.

So wird das Angebot der Online Kurse schön vollgestopft mit Quantität.

Ich habe nicht versagt. Ich habe mit Erfolg zehntausend Wege entdeckt, die zu keinem Ergebnis führen. Thomas Alva Edison

Die meisten Online Kurse laufen parallel mit dem normalen Wahnsinn des Businessalltags. Viele Teilnehmer fühlen sich von Anfang an überfordert.

Manche Menschen werden sich selbst und ihre Psyche bis zum Burnout strapazieren. Andere werden sich vor der drohenden Aufgabenflut ins letzte Mauseloch verkriechen. Wiederum andere können es selbst kaum erwarten, von den Erfolgserlebnissen der
5-20 % Durchstarter in der Facebook Gruppe zu lesen. Selbstverständlich vom Kursanbieter selbst promotet.

Es beginnt eine zusätzliche Prokrastinationswelle:
Man sollte Tempo aufbauen, dazu kommen allerdings Ausreden, Schuldgefühle, Scham. Dies führt sicher zu keinem Ergebnis, sondern zur Blockade.

Zu welchem Typ Mensch gehörst Du?

Insbesondere in Technik-Kursen, wo dem „Coach“ selbst die Persönlichkeitsentwicklung noch bevorsteht, ist dieses Phänomen häufig. Es ist erklärbar – allerdings an anderer Stelle.

Schade, sollte uns doch die Technik  effektiver und letztendlich erfolgreicher machen.

Ich kenne nicht wenige – mich eingeschlossen – die eine hübsche Zahl von Euro überwiesen haben und jetzt unvollendete Online Kurse und Tools im Schrank/ auf der Festplatte geparkt haben. Für irgendwann mal….wenn ich groß rauskomme.

Bei nahezu jeder VIP-Kundin, also eine Klientin mit der ich mehr als 12 Monate arbeite, habe ich es erlebt, dass sie versucht war, die gleiche Summe wie mein Jahreshonorar nochmals in Online Kurse auszugeben. Nur mit viel Intervention meinerseits konnte ich sie von dem Druck ihrer Angst befreien.

Online kurse

Heimlich träumen die Menschen mit Versagensangst davon, groß rauszukommen.
Die Menschheit erfährt endlich, wer sie sind. Nicht zu unrecht. Gerade Menschen mit Versagensängsten sind meist sehr kompetent. Sie streben unablässig nach Verbesserung. Gerne auch mit Online Kursen.

Versagensangst ist dermaßen unangenehm, dass keine Wege gescheut werden, dieses Gefühl komplett zu umgehen. Man kann sagen, ihnen ist jedes Mittel recht, besonders das finanzielle. Speziel Frauen in heilenden, helfenden Berufen sind energetisch eng mit dieser Angst verbunden. Es ist die Kehrseite der Medaille des Heilens.

Ist das Konto leer, der Kurs abgelaufen, aber nicht vollendet, fühlt die Angst sich sehr greifbar, hat sie wieder einmal Bestätigung bekommen, DU JEDOCH NICHT!!

11 Tipps um Online Kurse richtig zu nutzen:
  1. Frage Dich, welche Stimme in Dir meint, dass du den Kurs brauchst
  2. Schlaf eine Nacht drüber, erst recht bei den einmaligen Angeboten.
  3. Lies mal genauer durch, ob Du wirklich zur Zielgruppe gehörst oder eher dazu gehören möchtest.
  4. Schau mal in Deinem PC nach, welche Kurse Du nicht vollendet hast. Hier lauert noch manches kostenlose Erfolgserlebnis.
  5. Beende Deine Baustellen, schaffe Ergebnisse
  6. Nimm Dir einen Coach, mit dem Du das echte Problem deiner Baustelle lösen kannst.
  7.  Erstelle mit Deinem Coach eine Strategie
  8. Wenn Du einen Kurs buchst, dann kaufe nicht die XL Version mit vielen Extras
  9. Falls es eine Testvariante gibt, dann nutze diese.
  10. Melde Dich erst für die Testphase an, wenn Du auch die Zeit hast, Dich damit zu beschäftigen
  11. Du wirst merken, eine Reihe von Kursen hast Du vergessen bevor diese beginnen.

Du bist nicht allein. Ich freue mich auf mutige Kommentare, genauso wie auf eine Kontaktaufnahme.